/ Kursdetails

Angebote zu Klimaschutz und Anpassung an den Klimawandel
Der Schutz des Klimas ist eine globale Aufgabe, die mit konkreten Projekten auf lokaler Ebene ihren Anfang nehmen muss. Die Stadt Leichlingen engagiert sich deshalb auf verschiedenen Ebenen für den Klimaschutz. Dies geschieht durch eine Vielzahl von Projekten zur effizienten Energienutzung und zum Einsatz erneuerbarer Energien sowie durch Informations- und Beratungsangebote.
Die VHS Bergisches Land kooperiert mit der Blütenstadt Leichlingen und gemeinsam werden verschiedene Seminare und Kurse angeboten. Seit der Industrialisierung steigt allmählich die globale Mitteltemperatur der Luft in Bodennähe. Mittlerweile hat sich die wissenschaftliche Erkenntnis durchgesetzt, dass für einen bedeutenden Teil dieser Klimaänderung wir Menschen verantwortlich sind.
Der Mensch nimmt Einfluss auf den natürlichen Treibhausgasgehalt in der Atmosphäre: Durch das Verbrennen fossiler Energieträger wie Kohle und Erdöl wird Kohlendioxid (CO2) freigesetzt. Land- und Viehwirtschaft verursachen Gase wie Methan (CH4) und Distickstoffmonoxid (Lachgas, N2O). Außerdem verursacht die Rodung großer Waldgebiete einen Rückgang der CO2-Senken. Hinzu kommt das Freisetzen von in der Natur nicht vorkommenden, künstlichen Treibhausgasen, wie den Fluorchlorkohlenwasserstoffen (FCKW).
Durch Klimaschutzmaßnahmen muss der Ausstoß von Treibhausgasen verringert werden bei der Energieerzeugung, in der Industrie und Landwirtschaft, im Verkehr, in Privathaushalten und im öffentlichen Raum.
Mit den angebotenen Seminaren möchten die Stadt Leichlingen und VHS Bergisches Land konkrete Möglichkeiten zur Einsparung von Treibhausgasen aufzeigen.

22110510E Klimakurs: Photovoltaik und Batteriespeicher online

Beginn Di., 15.02.2022, 18:00 - 19:30 Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dipl. Ing. Martin Grampp
Bemerkungen Die Veranstaltung ist gebührenfrei.
Zugang: www.zoom.us; Meeting ID: 85891902983; Code: 907501

Strom vom eigenen Hausdach lohnt sich dann am meisten, wenn er vor Ort verbraucht und nicht ins öffentliche Netz eingespeist wird. Doch das ist gar nicht so einfach, weil die meiste Energie im Privathaushalt morgens und abends benötigt wird, wenn die Sonne kaum scheint. Mit Batterien aber, die den Strom tagsüber speichern, wird die Energie auch nach Sonnenuntergang nutzbar.
Was eine eigene Solarstromanlage bringt und worauf bei der Planung zu achten ist, wird in diesem Vortrag deutlich. Kosten und Wirtschaftlichkeit einer Solarstromanlage auf dem eigenen Hausdach sind dabei zentrale Themen.
Die Energieberatung der Verbraucherzentrale erläutert im Seminar, welche Chancen die staatlich geförderte Technologie für Privathaushalte bereithält.
Interessierte können sich (nach der Veranstaltung) für eine individuelle Beratung durch einen Energieberater der Verbraucherzentrale am eigenen Gebäude anmelden. Im Rahmen der Stützpunktberatung Leichlingen wird das Beratungshonorar von 30 Euro durch die Blütenstadt Leichlingen erstattet.
Weitere Informationen zum Seminar und zur Stützpunktberatung gibt es bei der Blütenstadt Leichlingen unter der Rufnummer 02175 992-354 und E-Mail: klimaschutz@leichlingen.de
Die Veranstaltung findet online statt. Der Einwahl-Link wird Ihnen nach der Anmeldung rechtzeitig vor der Veranstaltung zugesandt.




Kursort

Online




Termine

Datum
15.02.2022
Uhrzeit
18:00 - 19:30 Uhr
Ort